Nach nun einigen Jahrzehnten Blaukreuzarbeit wurde nun die offizielle Arbeit in Templin beendet.

Unter der Leitung von Delef Krupski und Jörg Fengler traf sich die Gruppe in regelmäßigen Abständen.

Detlef (links) und Jörg (rechts)

Geschichte:

Die Gruppe gründete sich im Jahr 1988 als AGAS-Gruppe (Arbeitsgemeinschaft der Suchtgefährdeten) Templin. 1991 wurde die Gruppe Mitglied im Landesverband des "Blauen Kreuz" Berlin-Brandenburg und im Gesamtwerk des Blauen Kreuz Deutschland e.V.

Am 09.02.2020 feierten wir den Abschied und somit das Ende dieser erfolgreichen Arbeit.

In unserem Festgottesdienst wurde von Delef Krupski und Jörg Fengler die Historie dieser Templiner Arbeit noch einmal nachvollzogen.

Die Gruppe traf sich noch einmal in diesem Gottesdienst und es gab viele Bilder aus der Vergangenheit zu sehen.

Am Ende des Gottesdienstes gab es für alle Besucher noch ein leckeres Essen.

Ausschnitte aus dem Gottesdienst kann man hier noch einmal anhören:

 

 

 

Delef Krupski und Jörg Fengler (vorn)

Zusammen mit den Chor sang dann die Gruppe das "Gerettetenlied".

 

Losung des Tages

Montag, 24. Januar 2022
Spräche ich: Finsternis möge mich decken und Nacht statt Licht um mich sein, so wäre auch Finsternis nicht finster bei dir, und die Nacht leuchtete wie der Tag.
Als die Sonne untergegangen war, brachten alle ihre Kranken mit mancherlei Leiden zu Jesus. Und er legte einem jeden die Hände auf und machte sie gesund.

Benutzeranmeldung

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com